Besucher:
Bes. heute:
Bes. gest.:
Bes. online:
  768408
134
138
4
  max. am Tag:
max. online:
Aufrufe ges.:
diese Seite:
  725
56
4763286
4383
 
Statistik
Sie sind in: » Startseite » Fussball » Mannschaften » 1. Mannschaft » Trainingslager 2014  A-Z | Sitemap | Suche | Drucken
Abteilungs-Menü...
Eiskristalle
Fussball
Leitung/Funktionäre
Mannschaften
1. Mannschaft
Trainingslager 2016
Trainingslager 2014
2. Mannschaft
3. Mannschaft
A-Junioren
B-Junioren
C-Junioren
D9-Junioren U13
D9-Junioren U 12
E1 (U11) -Junioren
E2 (U10) -Junioren
F1-Junioren
F2-Junioren
AH
Jugendturniere
Schiedsrichter
Werbemöglichkeiten
Sichtungstraining
Förderv. Sportstättenbau
Jujutsu
Kinderturnen
Taekwon-Do
Tischtennis
Volleyball
Kooperation Schulsport
TSV-Menü...
Vereinsheim
Sportstättenbau
Bau-Kunstrasen
Chronik
Vorstandschaft
Gästebuch
Fotoarchiv
Anfahrtsskizze
Mitgliedsantrag
Links
Allgemeines Menü...
Zul. geändert
Impressum
Login
Tagesberichte vom Trainingslager 2014


















Tag 1:

 

Der erste Tag im Trainingslager des TSV Waldkirchen ist vorbei. Nachdem man um 10:00 Uhr von München nach Antalya geflogen ist und um 13:45 Uhr türkische Zeit gelandet ist, machte man sich auf den Weg ins Hotel Kaya Belek.

 

Die Mannschaft bezog ihre Zimmer und um 16:45 Uhr bat Trainer Matthias Höllmüller gleich zur ersten Laufeinheit. Alle Mann waren an Bord. Anschließend erkundete man das Hotel. Um 18:15 Uhr ging es zum ersten Abendessen wo man auch die kulinarischen Vorzüge des Hotel kennenlernen konnte.

 

Am Abend lies man den ersten Tag langsam zu Ende gehen und lies die ersten Eindrücke auf sich wirken. Ob Gespräche untereinander oder das beliebte "Würfeln", alle waren mit dem ersten Tag sehr zufrieden. Am heutigen Montag steht die erste richtige Trainingseinheit um 9:30 Uhr auf dem Programm und die schweißtreibenden Tage können so richtig beginnen.

 

Das Team meldet sich morgen wieder bei euch und wünscht allen TSV-Anhängern einen guten Start in die Woche.

 

Tag 2:

 

Es meldet sich wieder Eure Erste Mannschaft aus dem Trainingslager in Belek. Nachdem heute die ersten beiden richtigen Trainingseinheiten um 9:30 Uhr und um 15:30 Uhr stattgefunden haben, kann es jetzt so richtig losgehen.

 

Die Jungs haben mit viel Ehrgeiz und sehr konzentriert gearbeitet und man konnte mit dem Einsatz sehr zufrieden sein. Auch das Wetter spielt bis jetzt super mit. Nach der Vormittagseinheit gönnte sich die Mannschaft eine kurze Erholungspause am Strand. Da gab es ca. 24 Grad und auch den ein oder anderen hat der Sonnenbrand bereits ereilt.

 

Nach dem Abendessen um ca. 19:30 Uhr gibt es wieder jede Menge zu lachen. Ob Coach Matthias Höllmüller und Martin Krieg das Traumpaar beim so beliebten Würfeln sind, oder beim Schafkopf Heinz Autengruber versucht den jungen Wilden die Scheine aus der Tasche zu ziehen. Das Gemeinschaftsgefühl ist top und die Truppe harmoniert wie wir das natürlich auch erwartet haben.

 

Für den Aufreger des Tages sorgte Felix "Felicitas" Schäffner. der es fast schaffte das Hotel in Brand zu stecken als er versuchte im Toaster zwei normale Semmeln zu toasten. Die beiden jedoch stecken blieben und so angefangen haben zu brennen. Dass er damit der "Loser des Tages" war versteht sich von selbst.

 

Morgen stehen wieder zwei Einheiten auf dem Programm. Um 8:00 Uhr und um 15:30 Uhr bittet Matthias Höllmüller die Jungs zu den nächsten Einheiten.

 

Natürlich werden wir uns morgen wieder melden und vielleicht gibt es wieder die ein oder andere nette Geschichte.

 

Tag 3:

 

Tag 3 stand im Zeichen von zwei intensiven Einheiten. Um 7:00 Uhr ging die Mannschaft zum Frühstück um dann um 8:00 Uhr die erste Trainingseinheit zu beginnen. Anschließend wurden die Spieler von Kathrin Lichtenauer massiert um die ersten müden Beine wieder fit zu machen.

 

Noch vor dem Mittag erholten sich ein paar am Strand, wo man den Ehrgeiz nochmal erkennen konnte und die technischen Feinheiten beim Beach Soccer unter Beweis gestellt wurden. Nach der Mittagspause zeigten die Jungs Interesse an einem Tennisturnier für Damen das auf der Hotelanlage stattgefunden hat. Das Interesse lag aber großteils an den Mädels als am Ballsport.

 

Um 15:30 Uhr bat Matthias Höllmüller dann zur zweiten Einheit in der das spielerische Element im Vordergrund stand, genauso wie der Torabschluss.

 

Um 18:30 Uhr ging die Mannschaft dann zum Abendessen um anschließend die Gemütlichkeit in den Vordergrund zu stellen. Beim Kartenspielen sowie beim traditionellen "Würfeln" ging man dann die letzten Stunden am dritten an.

 

Und auch der "Loser des Tages" wurde wieder gekürt. Ein Attentat wurde auf TW-Trainer Heinz Autengruber verursacht. Nach der ersten Einheit von gestern wurden ihm seine Fussballschuhe gestohlen, die leider nicht mehr aufgetaucht sind. Da sich ansonsten alle Beteiligten am heutigen Tag sehr anständig verhalten haben wurde dies zum Anlass genommen um ihm den begehrten Titel zu überreichen. Der Heinz sieht natürlich sehr hübsch aus und das rosarote Hütchen steht ihm sehr.

 

Alle sind mit den ersten Tagen hochzufrieden, denn die Trainingsbedingungen sind optimal. Plätze in sehr gutem Zustand, Wetter top. Was braucht man mehr um sich auf die anstrengende Rückrunde vorzubereiten.

 

Und so verbleiben wir mit den besten Grüßen aus Belek.

 

Tag 4:

 

Hallo zusammen,

 

am vierten Tag der Woche standen wieder zwei Trainingseinheiten auf dem Programm. Um 9:00 Uhr war man wieder auf dem Spielfeld und um 16:00 Uhr gab es ein Zirkeltraining am Strand. Nebenbei machten sich vier Teams Konkurrenz beim Fussballtennis. Sieger war die Mannschaft von Benni Tolksdorf, Günther Nigl, Thomas Binder und Alexander Galle. Höhepunkt war die vernichtende 0:15- Niederlage für das Team von Johannes und Felix Schäffner, Maxi Zillner und Dominik Schmöller. Dass sich da die ein oder anderen Kommentare gefunden haben, versteht sich von selbst.

 

Von Dienstag auf Mittwoch trudelte Marco Wundsam im Hotel ein, da er beruflich bedingt erst später anreisen konnte. Es war 3:05 Uhr und das Empfangskomitee Fabian Bauer und Andreas "Chef" Klinginger stand auch schon parat.

 

Die Jungs kühlten sich dann natürlich auch noch im Meer ab. Auch Co Alois Bauer konnte sich gegen die Wellen nicht wehren, dafür sorgten die Spieler:)

 

Frage: Der junge Herr der sein Hinterteil gen Sonne streckt ist unsere Nr. 16 und bekleidet die Position des linken Aussenverteidigers.

 

Loser des Tages wurde Matthias Url nachdem er Fabian Bauer bat ihm sein vergessenes Trainingsoberteil vom Platz zu holen. Nachdem sich der top fite Fabian dann auf den anstrengenden Weg machte und leider nichts fand wurde Hias fündig. Er hatte sein Trainingstop noch gar nicht aus seinem Koffer genommen. Grund genug ihn damit als Loser zu krönen.

 

Zum Abschluss des Tages stand das Spiel des FC Bayern auf dem Programm das sich keiner entgehen lies.

 

 

 

 

 

Tag 5:

 

Der heutige Tag begann um 8:00 Uhr mit dem gemeinsamen Frühstück ehe es dann wieder um 9:00 Uhr zu einer sehr intensiven Einheit ging. Man merkt nun dem ein oder anderen schon die Tage an wobei sich die komplette Mannschaft auf einem sehr guten körperlichen Leistungsniveau befindet. Das Trainerteam ist sehr zufrieden wie die Spieler jede Einheit nutzen um sich zu verbessern. Es macht einfach nur Spaß!!!!!!

 

Der Rest des Tages darf nun zur freien Verfügung genutzt werden. Das haben sich die Spieler redlich verdient. Das Trainer- und Funktionsteam mit einigen Spielern werden sich in die Stadt Belek begeben, andere lassen sich bei Physio Kathi die müden Beine behandeln und wiederum andere vergnügen sich mit verschiedenen Spielen.

 

Morgen steht dann um 9:00 Uhr wieder Training auf dem Programm und um 15:30 Uhr das Spiel gegen den VfB Hohenleipisch (Brandenburgliga). Auch über den morgigen Tag werden wir unsere TSV-Anhänger wieder informieren.

 

Übrigens das Wetter ist immer noch schön und es sind immer noch über 20 Grad. Wir hoffen ihr seit zu Hause nicht allzu neidisch:)

Tag 7:

Am letzten Tag wurde nochmals zweimal trainiert. Viele Spielformen standen auf dem Programm. Man merkte jedem an, dass diese Woche ihre Spuren hinterlies, sich aber sehr gelohnt hat. Am Abend wurde dann nochmals die Sau rausgelassen, die meisten verirrten sich in die in der Anlage befindliche Disco. Dort wurde ausgelassen gefeiert, so dass sich ein kompletes Zimmer für die Abfahrt am Sonntag um 3:45 Uhr verschlafen hat (Namen werden nicht genannt). Das war der Aufreger des Tages, doch nach so einer Einsatzbereitschaft die ganze Zeit über, war das den Jungs auch erstattet. Um 6:50 Uhr ging dann der Flieger in Richtung Heimat in die Lüfte. Um 9:00 Uhr deutscher Zeit landete man in München. Nach zwei Stunden Rückfahrt mit dem Bus waren alle dann um 11:30 Uhr wieder in Waldkirchen angekommen.

 

Fazit zum Trainingslager 2014 in Belek:

 

Die Jungs haben in zehn Trainingseinheiten jede Menge Einsatz gezeigt und sich das notwendige Rüstzeug für die restliche Rückrunde geholt. Die Mannschaft wuchs auch so noch ein Stück enger zusammen, denn sie unternahmen jede Menge miteinander.

Jetzt stehen noch zwei Wochen Vorbereitung auf dem Programm, ehe es am 8. März zu Hause gegen den FC Gerolfing erstmals wieder um Punkte geht.

Wir hoffen deshalb weiter auf eure Unterstützung und möge das Ziel weiter vor unseren Augen bleiben.

 




Facebook-Seite der Jugend


 
 

Werbung

 
 
     
Datum: 24.03.2019 Letzte Änderung: 11.10.2018 11:32 © 2004 TSV-Waldkirchen